Institut für Biografiearbeit und Biografische Studien _ifbas

Das "Institut für Biografiearbeit und Biografische Studien _ifbas" beschäftigt sich auf vielfältige Weise und mit unterschiedlichen methodischen Zugängen mit Lebensgeschichte(n). Es wurde von PD Dr. Karin Orth gegründet, um Biografieforschung und Biografiearbeit zu verbinden.

Biografiearbeit/Coaching beinhaltet Gesprächsangebote für diejenigen, die sich mit ihrer aktuellen beruflichen Situation - z.B. in der Wissenschaft - oder der eigenen Lebens- und Familiengeschichte auseinandersetzen möchten. Ziel kann das Meistern einer (gewünschten oder erzwungenen) Veränderung im Beruf sein; die Rückschau auf einen bestimmten Lebensabschnitt, um von hier aus einen neuen zu beginnen; oder eine Standortbestimmung im Hinblick auf die berufliche oder private Position. Methodische Grundlage der Biografiearbeit ist die Verbindung von wissenschaftlicher Biografieforschung mit den Ansätzen und Konzepten, die dem Coaching zugrunde liegen.

Die Biografischen Studien umfassen historisch-sozialwissenschaftliche Untersuchungen über die Lebenswege einzelner Personen oder Personengruppen mit dem Schwerpunkt 19. und 20. Jahrhundert (Nationalsozialismus) sowie verschiedene Formen des Lebensrückblicks - Life Review.

Angebote: